Betriebliche Altersvorsorge endlich verständlich

Welche Durchführungswege gibt es? Und was ist überhaupt ein Durchführungsweg? Hier erläutern wir die wichtigsten Begriffe rund um die betriebliche Altersvorsorge.

Beitragsbemessungsgrenze

Das ist die Grenze, bis zu der die Sozialversicherungsbeiträge vom Bruttoeinkommen der Arbeitnehmer berechnet werden.

Beitragszusage

Bei der Beitragszusage des Arbeitgebers entfällt ab 2018 die Garantie der Mindestleistung

Direktversicherung

Die Direktversicherung ist eines von fünf Durchführungswegen für die betriebliche Altersvorsorge.

Durchführungsweg

Insgesamt gibt es für die betriebliche Altersvorsorge fünf Durchführungswege.

Entgeltumwandlung

Wenn der Arbeitnehmer einen Teil seines Gehalts für die betriebliche Altersvorsorge abführt, spricht man von Entgeltumwandlung.

Pensionsfonds

Unabhängige und selbständige Versorgungseinrichtung, die für Arbeitgeber die betriebliche Altersvorsorge durchführt.

Pensionskasse

Das ist eine Einrichtung für die betriebliche Altersvorsorge ähnlich einer Versicherung.

Sozialpartner

Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden sind Sozialpartner.

Unterstützungskasse

Selbständige Versorgungseinrichtung für die betriebliche Altersvorsorge.

Versorgungseinrichtungen

Versorgungseinrichtungen sind rechtlich selbständige Anstalten im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung.

Versorgungsordnung

Eine Versorgungsordnung regelt die arbeitsrechtlichen Vorgaben zur betrieblichen Altersversorgung.

Zusagearten

Das Betriebsrentengesetz unterscheidet drei Zusagearten der betrieblichen Altersvorsorge.

Über Penseo

Mit Penseo entwickeln wir eine digitale Lösung, die Unternehmen und Arbeitnehmern endlich eine transparente und verständliche betriebliche Altersvorsorge ermöglicht. Ganz einfach. Online.
Mehr erfahren